Zu Produktinformationen springen
1 von 11

Brasilien, Fazenda Giori

Brasilien, Fazenda Giori

Gewicht
Normaler Preis CHF 14.50
Normaler Preis Verkaufspreis CHF 14.50
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

 

Fazenda Giori, Espírito Santo, Brasilien


Gewürze, Melasse, Kokosnuss, Karamell im Abgang, mittlerer Körper, geringe Säure, gut ausgewogen.

Produzent:  Familie Giori, Fazenda Giori
Exporteur:  Trust Coffee Brazil 
Herkunft:  Pacotuba, Cachoeiro de Itapemirim, Espírito Santo, Brasilien
Röstung:  Helle Espresso Röstung
Anbauhöhe:  200 m
Art:  Canephora
Varietät:  Conilon
Aufbereitung:  Natural Sun Dried
Ernte:  2023
SCA Score:  83.5
Koffeingehalt:  mg Koffein / 25ml Espresso
Importeur:  Algrano

 Dieser Kaffee wird biologisch angebaut und fair gehandelt.

Robusta-Kaffee, pestizidfrei und biodynamisch produziert von einer besonderen Familie! 

Die Fazenda Giori ist seit 1997 im Besitz der Familie Giori, einer Familie italienischer Abstammung, die 1895 nach Brasilien kam, als dort erstmals Kaffee angebaut wurde. Seitdem haben sich Generationen der Familie dem Anbau, der Kultivierung und der Verarbeitung von Kaffee gewidmet, ihre Erfahrungen mit Kaffee erweitert und ihre Liebe zum Kaffee von Generation zu Generation weitergegeben.

Als Pionier des biodynamischen Robusta-Kaffeeanbaus widmet sich die Fazenda Giori seit mehr als einem Jahrzehnt dem Kaffeeanbau mit regenerativer Bodenbewirtschaftung, wobei die Produktionssysteme so integriert werden, dass sie dem Land, den Menschen und dem Planeten zugute kommen.
Die Besonderheit des Kaffees von Fazenda Giori liegt nicht nur im Geschmack, sondern auch in der Sorgfalt, mit der gesunder Kaffee auf gesundem Boden produziert wird, um Gesundheit mit Geschmack und Nachhaltigkeit zu verbinden.

Die Suche nach einer respektvollen Beziehung zum Boden.
In der heutigen Generation hat die Faszination für den Kaffeeanbau in gleichem Masse zugenommen wie der Wunsch der Familie, eine respektvolle Beziehung zum Boden aufzubauen, ihn zu nähren, ohne ihm zu schaden, seine Zyklen, Phasen und seine natürliche Fähigkeit, Leben zu erzeugen, zu respektieren.
 
Die Verbindung des Kaffeeanbaus mit dem Wunsch, die Farm in einen lebendigen, pulsierenden landwirtschaftlichen Organismus zu verwandeln, führte zur Einführung einer pestizidfreien, nachhaltigen Landwirtschaft. Auf der Suche nach einer nicht-aggressiven Koexistenz zwischen dem Landwirt, dem Boden und den von ihm erzeugten Kaffee entdeckte die Familie Giori die Biodynamik.

Die Wege der biodynamischen Landwirtschaft gehen
Der landwirtschaftliche Betrieb folgte daraufhin seinem natürlichen Weg in dem Bestreben, die Beziehung des Menschen zum Boden zu verändern: Er dachte innovativ, handelte nachhaltig, wurde biologisch und stellte fest, dass er auf diesem Weg bereits den Prinzipien der biodynamischen Landwirtschaft folgte.

Das Ergebnis ist eine sehr nachhaltige Bewirtschaftung, die mit anderen Kulturen, wie der Schafzucht, die nun vollständig mit dem Kaffee kombiniert wird, harmonisiert. Der Zwischenfruchtanbau hat sich als eine Methode erwiesen, die die Ernährung des Kaffees erleichtert, ohne dem Boden und den Lebewesen zu schaden.


Mehr Infos:
Web: giori.farm
Instagram:  @giorifarm

Web: trustcoffees.com
Instagram:  @algrano



Vollständige Details anzeigen